Ligaerhalt geschafft - Traum von den Playoffs intakt

UHCO: A. Steiner/R. Pinar; T. Pfaff, D. Linder, F. Kofmel, M. Staub, C. Müller, S. Bachmann, M. Lüthi, D. Schreier;

Bemerkung: B. Hofer (abwesend, Ferien), M. Müller (verletzt)

UHC Oekingen – UHC Flamatt-Sense 3:1 (2:0)

Der UHCO wusste um die Stärke der Flamatter und wollte so von Anfang an das Spieldiktat übernehmen. Hastiges hin und her Unihockey wollte vermieden werden. So hatte der UHCO in der ersten Halbszeit gefühlte 90% Ballbesitz, das Spiel unter Kontrolle und das Tempo war dementsprechend sehr tief. Den Ö-Kings wars egal. In der zweiten Halbzeit kam Flamatt auf 2:1 heran, das berüchtigte "Vier gegen Drei" der Flamatter zeigte aber keine Wirkung und so konnte der Sieg relativ einfach nach Hause geschaukelt werden. Einziger Kritikpunkt: die Chancenauswertung.

UHC Oekingen – SV Wiler Ersigen 6:6 (5:3)

Im zweiten Spiel gings dann ein wenig mehr zur Sache, aber Tempounihockey konnte auch gegen diesen Gegner nicht erwartet werden. Der UHCO führte bis zur Pause verdient mit 5:3. Im zweiten Umgang kam Wiler auf 5:5 heran und schoss dann sogar noch den Führungstreffer zum 5:6. Dies liess der UHCO nicht auf sich sitzen, nahm den Torhüter raus und schoss den Ausgleichstreffer. Das gerechte Unentschieden blieb bis zur Sirene bestehen, die Ö-Kings bleiben im Jahr 2017 ungeschlagen. 

Fazit: Mit diesen drei Punkten sicherte sich das Team definitiv den Ligaerhalt. Nach hinten ist man "save", nach vorne kann sogar von einer Playoffteilnahme geträumt werden. So können die Ö-Kings in den restlichen zwei Spielen gegen Köniz und Riehen ohne Druck aufspielen und wer weiss, was noch alles möglich ist...Vielen Dank an den mitgereisten Fans für den Support! 

Pfaff Thomas, 07.02.2017 um 09:50:49

3 Punkte an der Heimrunde

UHCO: A. Steiner/R. Pinar; B. Hofer, T. Pfaff, D. Linder, F. Kofmel, M. Staub, C. Müller, S. Bachmann, M. Lüthi;

Bemerkung: D. Schreier (abwesend, Ferien), M. Müller (verletzt, Coach)

UHC Oekingen – UHC Nuglar United 8:8 (3:2)

David gegen Goliath, Cupfinalist gegen Cup-Viertelfinalist, 1. gegen 6 – Die Rollenverteilung in diesem Spiel war klar. Die Verhältnisse auf dem Platz zeigten ein anderes Bild. Der UHCO zeigte vor heimischem Publikum in Subingen eine eindrückliche Leistung. Spielte äusserst effizient und brachte Nuglar immer wieder in Bedrängnis. Die Partie blieb bis zum Schluss eng und so war die Punkteteilung über das gesamte Spiel betrachtet in Ordnung.

UHC Oekingen – Riviera Raptors Vevey 5:3 (4:1)

Im zweiten Spiel stand mit Vevey ein Tabellennachbar gegenüber. Oekingen startete wiederum ausgezeichnet in die Partie und hatte Vevey im Griff. Zur Pause führte der UHCO mit 4:1. Nach der Pause erhöhte Vevey den Druck, kämpfte sich nochmals heran, am Ausgang der Partie änderte dies jedoch nichts. Oekingen gewann verdient mit 5:3 und klettert auf den 5. Tabellenplatz vor.

Fazit: Das Herrenteam bleibt im Jahr 2017 ungeschlagen und bleibt dank diesen wichtigen Punkten im Mittelfeld. Der Abstand nach vorne (auf einen Playoffplatz) sowie nach hinten (Playoutplatz) ist jedoch immer noch klein. Der UHCO bedankt sich bei allen Fans für ihren Support.

Pfaff Thomas, 23.01.2017 um 17:43:21

Cupfinal 2017

Hallo zäme

Unser Damenteam steht zum 6. Mal in den letzten 7 Jahren im Cupfinal!
Den Flyer für die Supporterfahrt findet ihr hier: Supporterfahrt 2017

Es wäre natürlich super, wenn wir auch dieses Jahr wieder eine zahlreiche Fanschar begrüssen könnten.

Wir freuen uns auf deine Anmeldung!

Weber Lukas, 19.01.2017 um 11:52:01

Bern wir kommen!!

Nach einem Jahr Absenz schaffen es die Damen zum sechsten Mal in den Cupfinal! Und wollen sich den Pokal zurückholen!

Die Damen konnten sich mit 9:7 gegen die Floorball Riders durchsetzen. Danke den mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung!

Im Cupfinal trifft man 25.2.17 um 9.15 Uhr auf die Damen des UH BEO. Der sehr starke Zweitligist konnte sich im 1/2-Finale gegen den UHCevi Gossau mit 12:11 durchsetzen.

Infos zum Cupfinal folgen demnächst...

 

Krähenbühl Corinne, 16.01.2017 um 08:18:57

Herren 1 glückt Start ins 2017

UHCO: A. Steiner/R. Pinar; B. Hofer, T. Pfaff, D. Linder, F. Kofmel, M. Staub, C. Müller, D. Schreier, S. Bachmann, M. Lüthi;

Bemerkung: M. Müller (verletzt)

UHC Oekingen – UHC Blumenstein 7:2 (4:0)

Der letzte Sieg des UHCO in der Meisterschaft datiert vom 18. September 2016. Der Gegner dazumal war wie heute der UHC Blumenstein. Mit diesem Sieg im Hinterkopf, startete das Team äusserst konzentriert in den Match. Bis zur Pause resultierte eine klare 4:0 Führung. Nach der Pause kam Blumenstein dann doch noch zu zwei Toren, den Sieg liessen sich die Ö-Kings jedoch nicht mehr nehmen und gewannen verdient gegen den UHC Blumenstein. Oekingen zeigte eine sehr gute Leistung und kontrollierte das Spiel gegen einen direkten Konkurrenten über 40 Minuten.

UHC Oekingen – Unihockey Mümliswil 6:4 (2:2)

Im zweiten Spiel stand mit Mümliswil ein Liga-Cup Halbfinalist als Gegner auf dem Programm. In der Meisterschaft lief es den Guldentaler bis jetzt mittelprächtig. Der UHCO war gewarnt, ging doch das erste Kräftemessen im Dezember ganz knapp an die Mümliswiler. Das Spiel war äusserst attraktiv und schnell. So schaltete Mümliswil jeweils in Ballbesitz ein hohes Tempo an und kam zu guten Chancen. Bis zur Pause war das Resultat wieder ausgeglichen. Nach der Pause wurden die Chancen der Mümliswiler konsequenter ausgenützt und so stand es gut fünf Minuten vor Schluss 2:4 aus Sicht der Oekinger. Oekingen ersetzte den Torhüter nach einem Timeout durch einen vierten Feldspieler und diese Massnahme zeigte Erfolg. Innert kurzer Zeit konnte der Ausgleich sichergestellt werden. Doch ein Unentschieden war zu wenig und so setzte der UHCO seine Angriffsbemühungen weiter um. Die Führung zum 5:4 war das Resultat. Auf diesen Schock konnte Mümliswil nicht mehr reagieren, das letzte Tor fiel ins verlassene Gehäuse zum Schlussresultat von 6:4. Anmerkung: Nach 11 Pflichtspielniederlagen war dies seit 2009 der erste Sieg über unsere Freunde aus Mümliswil (Quelle: www.uhcm.ch).

Fazit: Das Herrenteam ist zurück im Geschäft und erkämpft sich vier wichtige Punkte. Als Team aufgetreten, als Team gewonnen, so lautet die erfreuliche Analyse nach dem letzten Sonntag. Wir danken den angereisten Fans und freuen uns auf die kommenden Wochen.

Voranzeige: Am 22. Januar 2017 spielen wir in Subingen (MZH) um 09:00 Uhr gegen Nuglar und um 11:45 Uhr gegen Vevey. Wir freuen uns auf euch!

Pfaff Thomas, 10.01.2017 um 17:34:22